Die neue Qualität in der Schweine­haltung:
Das Deutsche
Freiland­schwein

Hier sind unsere Standorte

Das Ruhrtaler Freilandschwein von Landwirt Alexander im Brahm

Das Ruhrtaler Freilandschwein von Landwirt Elmar im Brahm

Viel Platz

Es hat mindestens 3x soviel Platz für eine gesunde Entwicklung wie ein Schwein in konventioneller Haltung. Es bewegt sich den ganzen Tag an der frischen Luft – mehr Muskelaufbau und mehr Sonnenlicht geben dem Fleisch einen guten Geschmack.

Kurze Transportwege

Es wächst an der frischen Luft auf und wird ortsnah geschlachtet, denn ein kurzer Transportweg bedeutet weniger Stress für die Tiere, maximale Frische und schont die Umwelt.

Echter Ringelschwanz

Es hat noch einen echten Ringelschwanz, weil es durch die viele Bewegung ausgelastet ist und deshalb der Schwanz nicht kupiert werden muss.

Die neue Qualität in
der Schweine­haltung:

Das Deutsche Freiland­schwein

Unsere Freilandschweine haben drei Mal so viel Platz für eine gesunde Entwicklung wie Schweine in der konventionellen Haltung. So können sie mit ihren Artgenossen herumtollen und sich den ganzen Tag an der frischen Luft bewegen.

Bei uns können die Schweine ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben – Der natürlichste Instinkt eines Schweines ist es, die Erde nach Nahrung zu durchwühlen. Diesen Instinkt können nur Schweine ausleben, die wie bei uns, auf gewachsenem Boden gehalten werden. Auch das Suhlen im Schlamm, welches dem Zweck des Sonnen- und Hautschutzes dient, können unsere Schweine daher voll ausleben.

 

Weil unsere Schweine so viel Beschäftigung haben, können wir auf eine Amputation des Ringelschwanzes und das Abschleifen der Zähne verzichten.

Bei der Herkunft der Ferkel achten wir darauf, dass der Sauenhalter die Schweine bereits auf einem deutlich höheren Standard als gesetzlich vorgeschrieben hält –

Die Haltung auf Stroh ist ein Muss! Da wir auf eine regionale Produktion achten, beziehen wir unsere Ferkel von unterschiedlichen Erzeugern, deren Auswahl nach strengen Kriterien erfolgt. Näheres dazu erfahren Sie auf den Seiten des Ruhrtaler Freilandschweines und des Temnitzer Freilandschweines.

 

Auch bei der Schlachtung achten wir auf kurze Wege und einen möglichst respektvollen Umgang mit den Tieren. Wir setzen auf regionale, kleine Schlachthöfe!
Unsere Freilandschweine bekommen ausschließlich gentechnik-freies und rein pflanzliches Futter von regionalen Futtermühlen – So stellen wir sicher, dass auch das Getreide für unser Futter regional produziert wurde.

 

Unsere Schweine dürfen länger leben als konventionell gehaltene Schweine. Wir beziehen unsere Ferkel im Alter von drei Monaten. Danach dürfen sie weitere 5 – 6 Monate bei uns im Freiland leben.

Hier noch einmal alle wichtigen Fakten auf
einen Blick:

  • mindestens drei Mal so viel Platz wie in der konventionellen Haltung
  • Förderung der natürlichen Verhaltensweisen: Wühlen, Suhlen und viel Bewegung
  • mehr Sonne und mehr Muskelaufbau durch tägliche Bewegung führen zu einer tollen Fleischqualität
  • wir leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung alter Rassen
  • wir stehen für eine hohe Transparenz und zeigen unsere Haltung gerne
  • kurze Wege und regionale Vermarktung sind uns sehr wichtig eine möglichst schonende Schlachtung ist für uns ein Muss

Die Metzger, mit denen wir zusammenarbeiten, haben sich alle selbst von den Haltungsbedingungen der Tiere überzeugt und kennen daher den Landwirt persönlich. Sie teilen unsere Begeisterung für die Freilandhaltung und die Leidenschaft für gutes Fleisch. Bei uns werden die Tiere mit Respekt behandelt. Und wir tun alles dafür, dass es ihnen gut geht – Vom Beginn bis zum Ende.

freieFerkel (134)

RUHRTALER FREILANDSCHWEIN

Alexander im Brahm

Landsberger Str. 105

45219 Essen

Telefon: 02054 – 5125

E-Mail: A.imBrahm@ruhrtaler-freilandschwein.de

SCHREIBEN SIE UNS


Sie wollen mehr über das Deutsche Freilandschwein wissen?

Melden Sie sich doch einfach für unseren Newsletter an. Wir freuen uns auf Sie!

Follow us on Social Media

@ruhrtalerfreilandschwein
@temnitzerfreilandschwein